So geht es nach den Herbstferien weiter

In der ersten Woche nach den Herbstferien müssen sich alle Schülerinnen und Schüler täglich testen.

Ausgenommen sind weiterhin vollständig Geimpfte und Genesese.

 

Desweiteren möchten wir auf die Notwendigkeit einer häuslichen Quarantäne (Pflicht zur
Absonderung) nach einem Aufenthalt in Hochrisikogebieten bzw. Virusvariantengebieten hinweisen. Diese ist in der
Corona-Einreiseverordnung des Bundes geregelt.

Eine fortlaufend aktualisierte Liste der Risiko-, Hochrisiko,- und Virusvariantengebiete wird durch das
Robert Koch-Institut veröffentlicht:

Eine Kurzübersicht über die aktuellen Verordnungen finden Sie hier
.

Briefe des Kultusministers vom 14.10.:

Download
20211014-Brief des Ministers SuS.pdf
Adobe Acrobat Dokument 44.7 KB
Download
20211014-Brief des Ministers E.pdf
Adobe Acrobat Dokument 89.6 KB


Selbsttestungen ab 13.09.21

Testtage: Montag, Mittwoch und Freitag

Wenn Schüler*innen an diesem Tag in der Schule fehlen, muss am ersten Tag, an dem die Schule wieder besucht wird getestet werden.

 

Ausgenommen sind Geimpfte und Genese (Nachweis muss der Schule vorgelegt werden)


Infos zur Einschulung des 5. Jahrgangs am Montag, 06.09.21

Alle neuen Schüler*innen müssen sich vor der Einschulungsfeier mit einem Selbsttest testen:

  • zu Hause, falls noch ein Test vorhanden ist oder
  • direkt bei uns an der Schule (ca. 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn)
  • Vollständig Geimpfte und Genesene sind von der Testpflicht mit einem Nachweis ausgenommen.

3G-Regel für Eltern und andere teilnehmende Gäste:

Eltern und andere teilnehmende Gäste dürfen an der Einschulungsfeier nur mit einem negativen Testnachweis oder einem Impfnachweis oder einem Genesenennachweis teilnehmen. Dieser ist am Eingang vorzulegen.

Die Überprüfung der Testnachweise kann zu zeitlichen Verzögerungen führen.

 

Im Schulgebäude muss eine medizinische Maske getragen werden. Schüler*innen/begleitende Kinder, die zwischen 6 und 14 Jahre alt sind, dürfen auch eine Alltagsmaske tragen.


Infos zum Schulstart am 02.09.21

Folgende Regelungen gelten zum Schulstart:

  • Tägliche verpflichtende Selbsttestungen bis zum 10.09. (danach dreimal wöchentlich) und schriftliche Bestätigung des negativen Testergebnisses mit Unterschrift eines Erziehungsberechtigten. Ohne negativ bestätigtes Testergebnis darf die Schule nicht betreten werden. Vollständig geimpfte und genesene Personen sind von der Testpflicht befreit.
  • Im Schulgebäude und auch im Unterricht muss eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden (Jugendliche ab 14 Jahren müssen eine medizinische Maske tragen, jüngere können auch Alltagsmasken verwenden). Auf dem Pausenhof darf die Maske abgesetzt werden.
  • Darüber hinaus gelten auch weiterhin die AHA+L-Regelungen (Abstand halten - Hände waschen - Maske tragen - regelmäßiges Lüften).
  • Im Gegensatz zum letzten Schuljahr ist eine Befreiung von der Präsenzpflicht nur noch im Härtefall möglich. Schüler*innen müssen diesen durch Vorlage eines aktuellen Attests nachweisen.

Brief des Kultusminsters zum Schulstart

für die Eltern:

Download
20210901-Brief des Ministers_SuS.pdf
Adobe Acrobat Dokument 132.7 KB

 

 

für die Schüler*innen:

Download
20210901-Brief des Ministers_E.pdf
Adobe Acrobat Dokument 144.3 KB


Briefe des Ministers zum Ferienbeginn

Download
Brief des Kultusministers_20.07._SuS.pdf
Adobe Acrobat Dokument 117.0 KB
Download
Brief des Kultusministers_20.07._Eltern.
Adobe Acrobat Dokument 124.0 KB


Maskenpflicht auf Schulhöfen entfällt / Ausblick auf nächste Schuljahr

Die Maskenpflicht auf Schulhöfen entfällt ab 18.06.21

Außerdem könnt Ihr / können Sie in den aktuellen Ministerbriefen einen Ausblick auf das nächste Schuljahr werfen.

Download
Brief des Kultusministers_22.06._Eltern.
Adobe Acrobat Dokument 141.3 KB
Download
Brief des Kultusministers_22.06._SuS.pdf
Adobe Acrobat Dokument 132.3 KB


Maskenpflicht im Unterricht entfällt ab 04.06.21

Die Region Hannover hat mit neuer Verordnung bekannt gegeben, dass wir seit 7 Tagen die Inzidenz 35 unterschritten haben. Das bedeutet den Wegfall der Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung während des Unterrichts in den Klassen 5-10.

Außerhalb der Unterrichtsräume und überall dort wo das Abstandsgebot nicht eingehalten werden kann, gilt weiterhin Maskenpflicht. Bitte habt also immer eine Maske dabei !

Auch die Testpflicht am Montag und Mittwoch bleibt weiterhin bestehen.


Neuer Stufenplan für die verschiedenen Szenarien

Da die Inzidenz an fünf Werktagen in Folge unter 50 war, hat die Region Hannover eine neue Verordnung herausgegeben.

Ab Montag, 31.05.21 haben wieder alle Schülerinnen und Schüler Unterricht in Szenario A (Präsenzunterricht von Montag bis Freitag). Eine entsprechende Info wurde über Iserv verschickt.

 

Download
Brief des Kultusministers_21.05._Eltern.
Adobe Acrobat Dokument 70.1 KB
Download
Brief des Kultusministers_21.05._SuS.pdf
Adobe Acrobat Dokument 65.7 KB


Unterricht ab 10.05.21

Alle Klassen haben wieder Präsenzunterricht in Szenario B (geteilte Klassen Gruppe A/B)

Welche Gruppe Präsenzunterricht hat bzw. im Distanzlernen zu Hause arbeitet steht immer wochenaktuell im Vertretungsplan bei IServ.

In Jahrgang 5 findet weiterhin eine Notbetreuung statt.

 

Testpflicht:

Getestet wird immer an den Präsenztagen Montag/Mittwoch oder Dienstag/Donnerstag, freitags wird nicht getestet.

Das negative Ergebnis wird mit Uhrzeit und Unterschrift eines Erziehungsberechtigten im Logbuch bestätigt. Schülerinnen und Schüler, die keinen Logbucheintrag haben, dürfen nicht am Unterricht teilnehmen.


Brief des Kultusministers zum Schulstart am 10.Mai:

Download
Brief des Kultusministers__04.05._Eltern
Adobe Acrobat Dokument 140.6 KB
Download
Brief des Kultusministers__04.05._SuS.pd
Adobe Acrobat Dokument 132.2 KB


Unterricht in der Woche 03.05.-07.05.

9HS und Jahrgang 10:

Präsenzunterricht im Szenario B (Wechselunterricht)

 

5-8 & 9RS:

Szenario C (Distanzlernen zu Hause, Notbetreuung in Jg.5/6).

 

Wann dürfen die Klassen 5-8/9RS wieder in die Schule kommen?

In Niedersachsen gilt weiterhin die verschärfte 7-Tage-Inzidenz von 100.

Ein Wechsel in Szenario B erfolgt durch Allgemeinverfügung der Region Hannover, wenn der Grenzwert von 100 (Werte des RKI) an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unterschritten wird.


Unterricht in der Woche 26.04.-30.04.

Die bundesweit beschlossene "Notbremse" hat auf das Unterrichtsgeschehen im Sek I-Bereich derzeit keinen Einfluss.

 

9HS und Jahrgang 10:

Präsenzunterricht im Szenario B (Wechselunterricht)

 

5-8 & 9RS:

Szenario C (Distanzlernen zu Hause, Notbetreuung in Jg.5/6).

 

Neu ! Ab 26.04. müssen in Bussen und Bahnen FFP2-Masken getragen werden.

Download
Brief des Kultusministers_2021-04-22_Elt
Adobe Acrobat Dokument 132.9 KB


Unterricht in der Woche 19.04.-23.04.21:

9HS und Jahrgang 10:

Präsenzunterricht im Szenario B (Wechselunterricht)

 

5-8 & 9RS: Szenario C (Distanzlernen zu Hause, Notbetreuung in Jg.5/6).

Erst wenn die 7-Tage-Inzidenz der Region Hannover für drei Tage unter 100 liegt dürfen die Klassen in Szenario B wechseln.


Und wie geht es nach den Osterferien weiter?

Aufgrund der Lockdown-Verlängerung bis zum 18.04. ändert sich bezogen auf das Szenario nichts:

  • 9HS und Jahrgang 10: Präsenzunterricht im Szenario B (Wechselunterricht)
  • Jahrgänge 5-8 & 9RS: Szenario C (Distanzlernen zu Hause, Notbetreuung in Jg.5/6). Erst wenn die 7-Tage-Inzidenz der Region Hannover für drei Tage unter 100 liegt dürfen die Klassen in Szenario B wechseln.

NEU ist jedoch eine Testpflicht für alle Schülerinnen und Schüler, die am Präsenzunterricht oder der Notbetreuung teilnehmen:

 

Die Schüler*innen können das Schulgebäude betreten und am Unterricht teilnehmen, wenn Sie als Eltern uns Lehrkräfte jeweils montags/mittwochs bzw. dienstags/donnerstags schriftlich versichern, dass ein Corona Selbsttest gemacht wurde und dass dieser negativ ausgefallen ist.

 

Ihre Kinder müssen sich morgens zu Hause testen. Das Testergebnis tragen Sie bitte an dem entsprechenden Tag ins Logbuch ein. Schreiben Sie bitte auch die Uhrzeit des Test auf und vergessen Sie bitte nicht Ihre Unterschrift. Ohne Unterschrift und Ergebnis kann Ihr Kind nicht am Unterricht teilnehmen.

Sollte der Corona Schnelltest positiv ausfallen, informieren Sie bitte das Sekretariat der Schule. Wenden Sie sich dann auch an Ihren Arzt oder wählen Sie die Telefonnummer 116 117 ( ärztlicher Notdienst)

 

Am Montag erfolgt die Ausgabe der Testkits über die Klassenleitungen.

Auch den Erhalt des Briefes über die verpflichtenden Selbsttestungen müssen Sie Ihrem Kind unterschrieben am Montag mitgeben.

 

Wir haben Sie per Mail über Iserv über die Regelungen informiert. Bitte achten Sie auch auf weiterführende Infos der Klassenlehrkräfte per Mail.


Infos des Kultusministers zur Testpflicht und zum Schulstart nach den Osterferien:

Download
Brief des Kultusministers__01.04_Eltern.
Adobe Acrobat Dokument 293.6 KB
Download
Testpflicht_Elterninfo.pdf
Adobe Acrobat Dokument 400.5 KB
Download
Brief des Kultusministers__01.04_SuS.pdf
Adobe Acrobat Dokument 288.5 KB


Reaktion des Ministers auf die Verlängerung des Lockdowns bis zum 18.04.21:

Download
Brief des Kultusministers_25.03._SuS.pdf
Adobe Acrobat Dokument 127.0 KB
Download
Brief des Kultusministers_25.03._Eltern.
Adobe Acrobat Dokument 127.7 KB


So ging es an der OBS Berenbostel bis zu den Osterferien weiter:

Seit Montag, 08.03. nahmen die Klassen 9HS und Jahrgang 10 wieder verpflichtend am Präsenzunterricht im Szenario B teil.

 

Jahrgänge 5-8 & 9RS:

Leider hat die geplante schrittweise Rückkehr bis zu den Osterferien nicht geklappt und die Klassen verblieben bis 26.03. weiterhin in Szenario C mit Notbetreuung in Jg.5/6 (Hot-Spot-Regel).


Schrittweise Rückkehr zum Unterricht in die Schulen in Niedersachsen geplant

Das Kultusministerium hat einen Plan bis zu den Osterferien vorgelegt. Alle Schülerinnen und Schüler sollen demnach bis zu den Osterferien in den Präsenzunterricht zurückkehren:

Ab 08.03, gelten folgende weitere Regelungen:

  • Es ist kein freiwilliges Distanzlernen mehr möglich. Alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 9HS, 10HS & 10RS nehmen also wieder verpflichtend am Präsenzunterricht teil. Das gilt auch für alle anderen Klassen, wenn sie wieder in Szenario B starten. Die Regelungen für vulnerable Personen bleiben weiterhin bestehen.
  • Im Unterricht muss auch am Sitzplatz eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden.
  • Notbetreuung wird für die Klassen 5/6 zwischen 8.00 und 13.00 Uhr angeboten.

Hot-Spot-Regelung:

Die beschriebenen Öffnungen gelten, wenn die Sieben-Tage-Inzidenz der Region Hannover drei Tage hintereinander unter 100 liegt.
Erst dann erfolgt der Wechsel in Szenario B.

Download
Brief des Kultusministers_210304_SuS.pdf
Adobe Acrobat Dokument 50.6 KB
Download
Brief des Kultusministers_210304_Eltern.
Adobe Acrobat Dokument 150.0 KB


Verlängerung der Maßnahmen bis 07.03.21

Aufgrund der stagnierenden Entwicklung der 7-Tage-Inzidenz sowie der Unsicherheiten durch die Coronavirus-Varianten wird das aktuelle Szenario bis zum 07.03.21 verlängert.

 

Es gilt weiterhin:

  • Szenario C in den Klassen 5-8 (Notbetreuung in 5/6) und 9RS
  • Szenario B für die Klassen 9HS und Jahrgang 10

Verlängerung der Maßnahmen bis 28.02.21

Aufgrund der Verlängerung des bundesweiten Lockdowns bleiben auch die Maßnahmen im schulischen Bereich bestehen.

 

Es gilt weiterhin:

  • Szenario C in den Klassen 5-8 (Notbetreuung in 5/6) und 9RS
  • Szenario B für die Klassen 9HS und Jahrgang 10

Dazu Kultusminister Grant Hendrik Tonne:

„Damit setzen wir auf Sicherheit und Stabilität einerseits und kümmern uns um die Jüngsten und die Jugendlichen, die ihren Abschluss machen werden, andererseits. Dieses Modell macht offensichtlich Schule, da jetzt auch andere Länder diesen Weg einschlagen werden.

Wir setzen dieses Modell im Februar fort. Sollten die Inzidenzwerte weiter sinken, werden wir die Schulen im März weiter öffnen und das Wechselmodell auf weitere Schuljahrgänge ausdehnen. Bei zunehmender Verbesserung der Lage und weiter sinkenden Werten werden wir dann im April umstellen auf den Stufenplan, der bei schwachem Infektionsgeschehen so viel Präsenzunterricht wie möglich erlaubt und bei erhöhtem Infektionsgeschehen konsequente Einschnitte automatisch vorsieht.“


Verlängerung der Maßnahmen bis 14.02.21

Das Szenario C wird für die Klassen 5-8 und 9RS bis zum 14.02.21 verlängert. Eine Notbetreuung für die Klassen 5/6 wird weiter angeboten.

 

Für den Schulbesuch in Präsenz nach Szenario B in geteilten Klassen (Abschlussklassen) wird zudem die Möglichkeit auf reinen Distanzunterricht eingeräumt.

Bitte geben Sie dafür den "Antrag Distanzlernen" bis Freitag, 22.01.21 bei der Klassenlehrkraft ab.

 

Download
Antrag Distanzlernen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 44.7 KB
Download
Befreiung von der Präsenzpflicht.pdf
Adobe Acrobat Dokument 203.0 KB
Download
Brief des Kultusministers_20.01._Eltern.
Adobe Acrobat Dokument 37.3 KB


Schulstart nach den Weihnachtsferien

Aufgrund des bundesweit verlängerten Lockdowns stehen nun auch an den Schulen Änderungen an.

So starten wir nach den Weihnachtsferien nicht wie ursprünglich geplant in Szenario B, sondern bis auf die Abschlussklassen in Szenario C.

 

Jahrgang 5/6: Szenario C - Distanzlernen zu Hause bis zum 29.01.21

 

Notbetreuung von 8.00 - 13.15 Uhr für Schüler*innen der Jahrgänge 5/6, deren Eltern in systemrelevanten Gruppen arbeiten:

Voraussetzungen für die Notbetreuung sind:

• Mindestens ein/e Erziehungsberechtigte/r ist in einer betriebsnotwendigen Stellung, dieser Berufszweig

  muss von allgemeinem öffentlichen Interesse sein.

• Besondere Härtefälle, z.B. bei Anordnung durch das Jugendamt, bei Alleinerziehenden, Schüler*innen in  

  psychosozialen Problemlagen und/oder prekären Lebenssituationen, drohender Kündigung oder

  erheblichem Verdienstausfall mindestens einer/eines Erziehungsberechtigten.

Bei Bedarf eines Notbetreuungsangebots informieren Sie bitte umgehend die Klassenlehrer*innen.

 

Jahrgang 7/8/9RS: Szenario C - Distanzlernen zu Hause bis zum 29.01.21

 

Jahrgang 9HS/10HS/10RS: Szenario B - täglicher Wechsel von Präsenzunterricht und Distanzlernen bis zum 29.01.21, gestartet wird am Montag mit Gruppe A in der Schule

 

Alle Schülerinnen und Schüler werden am Wochenende durch ihre Klassenlehrer*innen per Mail über den gültigen Stundenplan, anstehende Aufgaben im Distanzlernen und Termine für Videokonferenzen informiert. Bitte schaut also spätestens am Sonntag bei IServ rein!


Info für die Eltern:

Download
Brief des Kultusministers_05.01._Eltern.
Adobe Acrobat Dokument 150.8 KB

Info für die Schüler:

Download
Brief des Kultusministers_05.01._SuS.pdf
Adobe Acrobat Dokument 133.6 KB


Vom 11.01. bis zu den Halbjahreszeugnissen ist Unterricht in Szenario B geplant !

(siehe Brief des Kultusministers vom 15.12.)

 

Die Klassenlehrkräfte informieren die Schülerinnen und Schüler rechtzeitig zum Ende der Ferien über die Umsetzung an unserer Schule. Ein Einteilung in Gruppe A/B ist bereits erfolgt.


Info für die Eltern:

Download
Brief des Kultusministers_15.12._Eltern.
Adobe Acrobat Dokument 133.0 KB

Info für die Schüler:

Download
Brief des Kultusministers_15.12._SuS.pdf
Adobe Acrobat Dokument 114.3 KB


Homeschooling für die Zeit vom 14.12.-18.12. möglich!

 

Der Kultusminister hat beschlossen (siehe Brief unten), dass die Erziehungsberechtigten ihre Kinder bereits ab dem 14.12. vom Unterricht in der Schule befreien lassen können. Die Schülerinnen und Schüler arbeiten in dieser Woche im Distanzlernen.

 

Bitte informieren Sie ihre Klassenlehrkraft telefonisch, per Mail oder mit einem Schreiben bis morgen (Freitag, 11.12.), wenn Ihr Kind in der nächsten Woche zu Hause lernen soll.

 

Kultusminister Tonne dazu: Es gilt die Botschaft: Alle, die zu Hause bleiben können, sollen auch zu Hause bleiben und dort lernen.


Info für die Eltern:

Download
Brief des Kultusministers_10.12._Eltern.
Adobe Acrobat Dokument 121.7 KB

Info für die Schüler:

Download
Brief des Kultusministers_10.12._SuS.pdf
Adobe Acrobat Dokument 117.8 KB


05.12.20:

Wir haben in der Schülerschaft drei bestätigte Coronafälle. Die betroffenen Klassen sind informiert und werden ab Montag im Distanzlernen unterrichtet.


30.11.20:

Wir haben in der Schülerschaft einen bestätigten Coronafall. Die betroffene Klasse befindet sich aktuell im Distanzlernen und wird über das weitere Vorgehen direkt informiert.


Info für die Eltern:

Download
Brief des Kultusministers_26.11._Eltern.
Adobe Acrobat Dokument 264.3 KB

Info für die Schüler:

Download
Brief des Kultusministers_26.11._SuS.pdf
Adobe Acrobat Dokument 266.2 KB


Info für die Eltern:

Download
Brief des Kultusministers_17.11._Eltern.
Adobe Acrobat Dokument 135.5 KB

Info für die Schüler:

Download
Brief des Kultusministers_17.11._SuS.pdf
Adobe Acrobat Dokument 24.4 KB


11.12.20:

Wir haben in der Schülerschaft einen bestätigten Coronafall. Die entsprechenden Maßnahmen wurden seitens der Schule eingeleitet. Es findet kein Wechsel zu Szenario B statt, die nicht betroffenen Lerngruppen werden weiterhin in Präsenz unterrichtet.


Ab Montag, 02.11.20 ist es für alle Schülerinnen und Schüler im Unterricht verpflichtend einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen und keine reine Empfehlung mehr.

Die Verpflichtung gilt solange die 7-Tages-Inzidenz über 50 ist.

 

Wenn die Inzidenz über 100 liegt und das Gesundheitsamt eine Quarantänemaßnahme an der Schule angeordnet hat, wechselt die Schule automatisch in Szenario B (Wechselmodell). Sollte dieser Fall eintreffen, werden die Schülerinnen und Schüler von den Lehrkräften informiert.


Info für die Eltern:

Download
Brief des Kultusministers_30.10_Eltern.p
Adobe Acrobat Dokument 122.7 KB

Info für die Schüler

Download
Brief des Kultusministers_30.10._SuS.pdf
Adobe Acrobat Dokument 134.7 KB


Start ins Schuljahr 2020/21

 im September 2020

Liebe Schülerinnen und Schüler,

wir hoffen, ihr hattet bisher schöne und erholsame Sommerferien.

 Wie bereits im Vorfeld angekündigt, gibt es nun ein paar Informationen zum Schulstart am morgigen Tag.

 Solltet ihr in einem Risikogebiet Urlaub gemacht haben, müsst ihr einen negativen Corona Test in deutscher Sprache mit in die Schule bringen. Diesen gebt ihr vor Betretend er Schule eurem Klassenlehrer/eurer Klassenlehrerin.

Welche Urlaubsländer oder Urlaubsregionen zu den Risikogebieten zählen, könnt ihr hier nachlesen: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html

Wenn ihr Fieber habt und/oder stärkeren Husten, müsst ihr zu Hause bleiben und Kontakt zueinem Arzt aufnehmen.

Für euch Schülerinnen und Schüler gilt, dass ihr stets an Abstand von mindestens 1,5 m untereinander denkt, die Hygiene-Regeln beachtet und immer einen Mund-Nasenschutz dabei habt.

Die gesamte Schulgemeinschaft trifft sich am Donnerstag (27.08.2020) bis spätestens 8:00 Uhr in der Schule an den alten, euch bekannten, Markierungen der Klassen. Diese Markierungen kennt ihr noch aus dem letzten Schuljahr.

Eine Einteilung in A- und B-Gruppen findet derzeit nicht statt. Alle Schülerinnen und Schüler einer Klasse werden gemeinsam unterrichtet.

Jeder muss mit Betreten des Schulgeländes einen Mund-Nasenschutz tragen. Dieser ist erstam Platz im Klassenraum abzusetzen.

Wir finden es toll, wenn ihr als Fahrschülerin/Fahrschüler euer Fahrrad benutzt und damit zur Schule kommt.

Wie euch schon bekannt ist, habt ihr in den ersten 2,5 Wochen Unterricht von 8:00h - 12:35h.

Alle weiteren Infos besprecht ihr mit euren Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern inder Schule. Solltet weitere Fragen bestehen, bekommt ihr Antworten in der Schule.

Wir, alle Lehrerinnen und Lehrer sowie alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der OBS Berenbostel, freuen uns auf euch und das neue, spannende Schuljahr!

Viele Grüße

 

Euer Schulleitungsteam, Frau Dettmer, Herr Banas und Herr Dettmer

 

Szenario A ab 31.05.21